Mitglieder-Information zur aktuellen Situation mit COVID-19

Auswirkungen auf die Vertreterversammlung und die damit verbundene Dividendenzahlung

Die aktuelle Situation mit dem Virus COVID-19 stellte und stellt uns alle vor große Herausforderungen. Mit vielen Maßnahmen haben wir versucht, die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf Sie als Mitglied und uns als Bank möglichst gering zu halten.

Auch wenn bereits wieder viele Lockerungen beschlossen wurden, von der "gewohnten Normalität" sind wir jedoch noch weit entfernt. Wir halten uns natürlich weiterhin an die Vorgaben des Bundes und der Länder, um der Ausbreitung des Coronavirus aktiv entgegenzuwirken. Der Bundestag hat im § 3 des Gesetzes über Maßnahmen im Gesellschafts-, Genossenschafts-, Vereins-, Stiftungs- und Wohneigentumsrecht zur Bekämpfung der Auswirkungen der COVID-19-Pandemie am 27. März 2020 die gesetzlichen Grundlagen dafür geschaffen.

Vorstand und Aufsichtsrat haben auf diesen Grundlagen in der Aufsichtsratssitzung vom 27.05.2020 folgende Beschlüsse gefasst:

  • Die ordentliche Vertreterversammlung wird nicht wie gewohnt im Juni, sondern im Oktober 2020 (sofern es die jeweiligen Rahmenbedingungen zulassen) stattfinden. Dies hat zur Folge, dass sich die Auszahlung einer Dividende auf November verzögern wird.
  • Wir folgen damit, der bereits im letzten Brief erwähnten Vorgabe der BaFin und EZB, die Auszahlung der Dividende auf die Zeit nach Oktober 2020 zu verschieben.
    Der Aufsichtsrat hat zudem den aufgestellten und durch den Genossenschaftsverband Bayern (GVB) geprüften Jahresabschluss zum 31.12.2019 festgestellt.

Lassen Sie uns noch weitere Wochen mit den restlichen Einschränkungen durchhalten und schützen wir uns damit vor einer zweiten Infektionswelle.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Ihre Raiffeisenbank Neumarkt i.d.OPf. eG

Dir. Josef Dunkes, Dir. Josef Hofbauer