Top-Themen für Unternehmer

Datenschutz im Unternehmen (2)

Personenbezogene Daten

Zu den personenbezogenen Daten zählen die Angaben, die zu einer identifizierbaren Person gehören wie der Name, Anschrift, Geburtsdatum, Religionszugehörigkeit, Bankverbindung, Gehalt, Foto etc. Aber auch Daten ohne Personenbezug können personenbezogene Daten sein, wenn sie mit einem angemessenen Aufwand bestimmten Personen zugeordnet werden können. Daten ohne Personenbezug sind z.B. die Personalnummer oder die PC-Benutzerkennung.

Daten im Unternehmen

Das Thema Datenschutz kann von Unternehmen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden. Grundsätzlich ist eine Vielzahl von Daten in Unternehmen betroffen, wie die von Mitarbeitern und Bewerbern, von Lieferanten und Kunden sowie Angaben, die bei Werbemaßnahmen wie beispielsweise Gewinnspielen erhoben wurden. Die Speicherung von Daten ist dabei generell nur so lange zulässig, wie es der jeweilige Zweck erfordert. Am Beispiel Gewinnspiel wäre der Zweck die Ermittlung des Gewinners. Danach dürften die Daten der Teilnehmer nicht ohne Einwilligung weiterverwendet werden.

Mitarbeiterdaten

Der Umgang mit den Daten von Mitarbeitern ist in Paragraph 32, BDSG geregelt. Wie auch bei allen anderen personenbezogenen Daten dürfen Daten von Mitarbeitern nur mit ihrem Einverständnis erhoben, verarbeitet und genutzt werden, oder wenn es das BDSG oder eine andere Rechtsvorschrift erlaubt. Hierbei ist zu beachten, dass diese Vorschrift nicht nur aktive Mitarbeiter betrifft, sondern auch ausgeschiedene Mitarbeiter und Bewerber. Angaben von Bewerbern dürfen demnach nur für den Auswahlzeitraum gespeichert und verarbeitet werden.

Rechte betroffener Personen

Personen, deren Daten von einem Unternehmen erhoben wurden, haben einen Anspruch auf die kostenlose Auskunft über gespeicherte Daten und den damit verbundenen Zweck. Ihre Daten können sie bei Bedarf berichtigen oder vom Unternehmen löschen lassen. Die Datensammlung darf grundsätzlich nicht heimlich erfolgen. So müssen beispielsweise Teilnehmer von Online-Umfragen darüber informiert werden, welche Daten zu welchem Zweck erhoben werden.

 

 

Auf der nächsten Seite:
- Datenschutzbeauftragter
- Verhaltensvorschriften für Mitarbeiter
- Tipps zum Datenschutz im Unternehmen

redaktionell verantwortlich: mittelstanddirekt